News

+++ Januar 2021 +++

Grippe oder Coronavirus?

Wichtig:
Wenn Sie Beschwerden wie z.B. Husten, Fieber haben, ist das Risiko, dass Sie mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, laut Robert Koch-Institut zum aktuellen Zeitpunkt gering.

 

Viel wahrscheinlicher ist, dass Ihre Beschwerden auf eine Grippe oder Erkältungskrankheit zurückzuführen sind. Um jedoch eine Ausbreitung des neuen Coronavirus auch in Deutschland zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie zunächst zuhause bleiben und sich telefonisch zu erkennen geben, wenn Sie als Verdachtsfall gelten (siehe weiter unten „Bin ich am Coronavirus erkrankt?“).

 

Wichtige und aktuelle Informationen vom Robert-Koch-Institut finden Sie hier:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.htm

 


Was ist das Coronavirus?
Seit Dezember 2019 sind in China, insbesondere in der Provinz Hubei (Hauptstadt Wuhan), inzwischen auch in anderen Ländern bzw. Regionen (Risikogebiete ITALIEN, ÖSTERREICH, SCHWEIZ, IRAN), vermehrt Fälle von Atemwegserkrankungen durch SARS-CoV-2 aufgetreten (Erkrankungsname: Covid-19).

Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen; eine Ansteckung ist bereits vor Beginn der Beschwerden möglich. Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen (Im Mittel 5-6 Tage) können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Bronchitiserinnern, z.B. >FIEBER; >HUSTEN; >ATEMNOT.

 


Bin ich am Coronavirus erkrankt?

Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B. Fieber, starke Abgeschlagenheit) haben UND entweder in einem Risikogebiet waren (neben China auch Länder bzw. Regionen, in denen einzelne Infektionsfälle oder Häufungen aufgetreten sind) ODER Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall hatten.

 

 

Bei näherem Kontakt zu einem Menschen mit gesicherter Covid-19-Erkrankung:

 

Bitte nutzen Sie die folgenden Kontaktmöglichkeiten auch bei fehlenden Beschwerden.

 

Gehen Sie bitte nicht direkt in Ihre Hausarztpraxis, sondern telefonieren, faxen oder mailen zunächst,
um das weitere Vorgehen abzustimmen.

 

Melden Sie sich in diesem Fall sofort telefonisch bei dem nächstgelegenen Gesundheitsamt Düsseldorf (Telefonhotline 0211 - 899 60 90) und/oder RheinKreis Neuss (Telefonhotline 02181 - 601 77 77).

 


Wie kann ich mich schützen?vddd
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen vor Ansteckung mit Grippeviren oder Coronaviren:

  • Halten Sie Abstand – nicht nur von erkennbar erkrankten Personen, sondern auch z.B. beim Anstehen im Supermarkt (Schutz von besonders gefährdeten älteren bzw. kranken Menschen)
  • häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder Händereinigung mit einem alkoholischen Gel (in kleinen Fläschchen in jeder Apotheke erhältlich)
  • korrektes” Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und danach Entsorgung im Abfalleimer ODER Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels (um ständig eingesetzte Handflächen nicht zu benetzen)
  • Sollten in Ihrer Region vermehrt Fälle auftreten, sehen Sie sich bitte diese Ratschläge des Robert-Koch-Instituts an https://t1p.de/kontaktreduzierung
  • Das Tragen von Schutzmasken oder Nase-Mund-Masken ist  sinnvoll
  • Vermeiden Sie soziale Kontakte


Reisen:

Von Reisen rät das Auswärtige Amt derzeit ab.

Lesen Sie dessen Empfehlungen unter https://www.auswaertiges-amt.de/de.

 

Sind Sie kürzlich aus China oder anderen betroffenen Ländern nach Deutschland zurückgekehrt und haben Atemwegs- bzw. Allgemeinbeschwerden oder waren Sie mit erkrankten Personen zusammen, nehmen Sie telefonisch Kontakt auf

  • mit dem nächstgelegenen Gesundheitsamt Düsseldorf (Telefonhotline 0211 - 899 60 90) und
    RheinKreis Neuss
    (Telefonhotline 02181 - 601 77 77)
  • oder mit Ihrer Hausärztin/Ihrem Hausarzt.

Das Bundesgesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 030-346 465 100 eingerichtet.

(erreichbar Montag - Donnerstag [8 -18 Uhr] und Freitag [8 -12 Uhr]).

Stand: 11. März 2020 Ursprungsversion: Jana Kötter www.hausarzt.digital, Überarbeitung: Michael M. Kochen

+++ 1. Oktober 2019 +++

Praxisübernahme von Dr. med. Horst Teske

Ab dem 1. Oktober 2019 finden Sie

rhenumed · PRAXIS FÜR ALLGEMEINMEDIZIN auch in Meerbusch Osterath

in den ehemaligen Räumen von Dr. med Horst Teske.

 

Weitere Information dazu erhalten Sie in Kürze.

+++ April 2019 +++

Zur Praxisübernhame von Dr. med. Ulrich Soltner

Mit großer Freude darf ich Ihnen mitteilen, dass ich seit dem 1. April 2019 die Hausarztpraxis von Herrn Dr. Ulrich Soltner übernommen habe und in seinem Sinne mit bewährtem Vertrauen weiterführe.

Das aufgestellte und engagierte Praxisteam von Herrn Soltner wird mich in meiner Tätigkeit unterstützen und mithelfen, die Praxisübernahme so harmonisch wie möglich zu gestalten. Dabei ist mir der bestehende freundliche Umgang sehr wichtig.

Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen, mich kurz bei Ihnen vorzustellen.
Als Tochter persischer Eltern bin ich in der Nähe von Aachen aufgewachsen und habe mich nach meinem Medizinstudium in Köln zunächst hauptsächlich chirurgisch orientiert. In meiner mehrjährigen Berufserfahrung als Ärztin habe ich neben Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie und Gefäßchirurgie ebenfalls eine Assistenzarztzeit in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde absolviert.

Meine Entscheidung in die Innere Medizin und damit in die Allgemeinmedizin zu wechseln, ermöglichte es mir schließlich nicht nur einen Ausschnitt des Menschen, sondern diesen als Ganzes behandeln zu dürfen. Den größten Teil meiner Weiterbildung habe ich im ehemaligen Dominikus-Krankenhaus in Düsseldorf Heerdt unter der Leitung von Dr. Wald und Dr. Steinke absolviert. Zuletzt war ich in einer allgemeinmedizinischen Praxis im Kreis Neuss tätig.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meinem Mann und unserer 2-jährigen Tochter, besuche aktuelle Ausstellungen, gehe gerne ins Kino oder Theater. Zur Ruhe komme ich bei einem guten Buch sowie Spaziergängen am Rhein.

Ich freue mich, Sie persönlich kennenzulernen und Ihre Erwartungen sowohl in medizinischer wie auch in menschlicher Hinsicht zu erfüllen.

Zu Ihrem Wohlergehen möchte ich beitragen, für Sie werde ich jederzeit mit Rat und Tat da sein.

Herzlichst,
Ihre

Fachärztin für Allgemeinmedizin